umts-wlan und base

base umts und gprs zugangsdaten

Auch ich habe relativ lange danach gesucht, welche Einstellungen ich z.B. in meinem UMTS-Wlan-Router für meine Base-PCMCIA-Karte vornehmen muss. Dieser Linksys-UMTS-Wlan-Router wurde ja eigentlich für Vodafon-Karten entworfen und voreingestellt findet man da erstmal nicht viel.

Nun habe ich in meinem Auto, dank 12V-Versorgungs-Adapter von Conrad Elektronik, ein fahrendes Wlan mit UMTS/GPRS-Anbindung ans Internet eingerichtet. Damit sich meine Recherche gelohnt hat, biete ich die gefundenen Einstellungen hier an.

UMTS-GPRS Zugangsdaten von base/eplus, vodafone, t-mobile und o2

Bereits seit mehreren Jahren bieten die deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber den Internet-Zugang via GPRS und UMTS an. Inzwischen gibt es auch eine große Anzahl GPRS- und UMTS-fähiger Handys und Modemkarten. Einige Endgeräte unterstützen auch die GPRS-Erweiterung EDGE bzw. den UMTS-Turbo HSDPA. Wenn man sein Endgerät direkt bei einem der vier Netzbetreiber gekauft hat, sind die Einwahlparameter oft schon vorkonfiguriert.

Anders sieht es jedoch aus, wenn man sein Handy auf dem freien Markt erworben hat oder den Anbieter wechselt. In diesem Fall müssen die Einstelldaten in der Regel selbst eingetragen werden.

Der WAP-Zugang wird generell im Telefon selbst konfiguriert, wo welche Daten für den Zugang ins World Wide Web eingetragen werden, hängt von verwendeten Handy bzw. Modem ab. Bei einigen Modellen werden die Daten auch direkt im Telefon gespeichert, bei anderen werden die Parameter in der PC-Software konfiguriert. Aufschluss darüber gibt die Bedienungsanleitung.

Übersichtstabelle Internet-Konfiguration

 Internet  T-Mobile  Vodafone  E-Plus  o2 Germany 1und1
  APN   internet.t-mobile   web.vodafone.de   internet.eplus.de   Vertragskunden:
surfo2
LOOP-Kunden:
pinternet.interkom.de
 mail.partner.de
  IP-Adresse  dynamisch 
 Primärer DNS   193.254.160.1  139.7.30.125  212.23.97.2 62.134.11.4  
 Sekundärer DNS   - 139.7.30.126  212.23.97.2 195.182.110.132  
 Einwahlnummer *99# 
 Benutzername tm 1 -   eplus  -  
 Passwort  tm 1  -  gprs oder eplus  -  

1) Es muss ein Benutzername und Passwort eingegeben werden, was dafür verwendet wird, ist jedoch egal.

Besonderheit bei Vodafone

Vodafone bietet auch einen GPRS/UMTS-Tarif mit eventbasierter Abrechnung an. Wer sich für dieses Abrechnungsmodell entscheidet, muss anstelle des Zugangspunktes web.vodafone.de den APN event.vodafone.de nutzen. Über diesen Zugang stehen dann allerdings die anderen Datentarife des Netzbetreibers nicht zur Verfügung.

Welche Einwahlnummer für GPRS und UMTS?

Die Einwahlnummer für den GPRS/UMTS-Datendienst lautet *99#. Wer den GPRS-Zugangspunkt direkt im Handy einträgt, muss den Einwahl-String entsprechend verlängern. So gilt die Nummer *99*1# bzw. *99***1#, um den jeweils ersten im Telefon eingetragenen APN zu nutzen. Wer ein GPRS/UMTS-Handy als Modem z.B. für den Internet-Zugang am Notebook verwendet, muss hierzu einen so genannten Modem-Initialisierungsstring angeben, ohne den in der Regel keine paketvermittelte Datenverbindung aufgebaut werden kann. Dieser wird in der Windows-Systemsteuerung beim Eintrag für das jeweilige Modem unter dem Menüpunkt "Erweiterte Einstellungen" eingefügt und hat die Form:

+cgdcont=1,"IP","APN"
(als APN wird der jeweilige GPRS-Zugangspunkt eingetragen, z.B. internet.t-mobile im T-Mobile-Netz)

Wenn Sie alle Daten korrekt eingegeben haben, sollte der Internet-Zugang via GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA problemlos klappen.